Vortrag

Vortrag für Eltern und Großeltern

Zwei Familientherapeutinnen treffen sich nach zehn Jahren zufällig wieder. Die jüngere von beiden hat inzwischen zwei Kinder bekommen und die ältere ist Oma geworden. Nach der ersten Wiedersehensfreude finden beide heraus, dass sie sich aus unterschiedlichen Perspektiven beide mit dem gleichen Thema beschäftigen: Konflikte zwischen jungen Müttern und Großeltern.

Kathrin Linde leitet mehrere Mutter-Kind-Gruppen und spricht dort mit den jungen Frauen darüber, wie sie sich ihren Müttern bzw. Schwiegermüttern gegenüber verhalten können. Denn sie haben oft Probleme, sich gegen die ältere Generation abzugrenzen. Die Omas wollen gute Ratschläge geben und merken gar nicht, dass das nicht gewünscht ist und manchmal sogar verletzend wirkt.

Auf der anderen Seite fühlte sich Monika von Moller als Oma oft zurückgesetzt und war traurig, weil sie das Verhalten ihrer Kinder nicht mehr verstanden hat und ständig das Gefühl hatte, etwas falsch zu machen. Großmütter aus ihrem Freundeskreis haben ähnliche Probleme mit ihren Töchtern oder Schwiegertöchtern.

 

Was passiert da?

Kathrin Linde und Monika v. Moller möchten in ihrem Vortrag zunächst aufzeigen, wie sich die beiden Generationen in ihren Erziehungsstilen unterscheiden. Dabei wird über die Vor- und Nachteile der bindungs- und bedürfnisorientierten Erziehung gesprochen und auch über die „Neue Autorität“, die in vielen Familien Einzug gehalten hat. Sie wollen auch aufzeigen, warum das Verhältnis zur Mutter oder zur Schwiegermutter so unterschiedlich sein kann; denn jede Familie hat ihre eigene Geschichte!

 

Die beiden systemischen Familienberaterinnen haben sich lange und regelmäßig ausgetauscht und dabei beide selbst Veränderungsprozesse durchgemacht, die zu einem besseren Miteinander der Generationen geführt haben! Sie möchten mit ihrem Vortrag auf der einen Seite die Informationen und Erkenntnisse an die Großeltern weitergeben, damit sie das Verhalten ihrer Kinder nicht als persönliche Zurückweisung verstehen und auf der anderen Seite bei den jungen Eltern mehr Verständnis für die ältere Generation wecken.

Zum Schluss erklären sie, wie man wieder miteinander ins Gespräch kommen kann und ein harmonisches Verhältnis der Generationen möglich wird.

Das ist nicht nur für Omas und Mütter gut, sondern auch für die Kinder.

Vortrag: Wenn Oma nervt und Mama schmollt…

 

Wo?                                                      Wann?

Ev. Familienzentrum EMILIE                   02.11.19, 10.00 Uhr

Kirchweg 3, 30900 Wedemark                

 

Zum gemeinsamen Frühstück (5,00 €)

 

Um Anmeldung wird gebeten bis 25.10.19

Tel: 05130 / 60 90 841                       info@emilie-wedemark.de

Zurück