Jendrik Boden bleibt uns erhalten...

Liebe Gemeinde, liebe Jugendliche!

Ab Anfang September werde ich, Jendrik Boden, die halbe Diakonenstelle für die Jugendarbeit in Mellendorf und Brelingen antreten. Durch mein FSJ in einem Behindertenwohnheim der Pestalozzi-Stiftung in Großburgwedel entschied ich mich für die Ergreifung eines sozialen Berufs. Daraufhin schrieb ich mich in Hannover für den integrierten Studiengang „Religionspädagogik und Soziale Arbeit“ ein. Seit dem erfolgreichen Erwerb des Doppelbachelors vergangenen Sommer befinde ich mich in meinem Berufsanerkennungsjahr als Diakon und Sozialarbeiter.
Mein Schwerpunkt liegt in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, sowohl innerhalb von Kirche als auch außerhalb. In den vergangenen Jahren arbeitete ich z.B. beim CVJM Hannover als ehrenamtlicher Mitarbeiter, mein Anerkennungsjahr leiste ich im Ev. Jugendtreff Vahrenwald.
Neben der Jugendarbeit in den Gemeinden wird die Leitung und Begleitung des KU-Blockmodells in Mellendorf weiterhin meine Aufgabe sein. Der Jugendraum in Brelingen steht zur Verfügung und freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher. Hier steht ein Ort für Jugendliche bereit, an dem sie sich austauschen können, eine Runde über Gott und die Welt reden können oder auch, wenn sie einfach nur chillen wollen. Da ich ursprünglich aus der Wedemark, genauer gesagt, aus Brelingen komme, liegt mir die Jugendarbeit hier vor Ort sehr am Herzen. Deshalb habe ich Lust, coole Aktionen und Projekte mit Jugendlichen zu gestalten und dabei besonders ihre eigenen Wünsche einzubeziehen.
Ich freue mich auf die Arbeit und die gemeinsame aufregende Zeit mit Euch und Ihnen.

Jendrik Boden