Familienzentrum emilie

Möchten Sie zu den Seiten des Familienzentrums emilie?
Klicken Sie auf nachfolgenden Link.

Willkommen in der Gemeinde St. Georg

Neustart

Ich liebe es, ein neues Heft anzufangen. Das war schon früher in der Schule so: „In dieses neue Heft werde ich immer ordentlich schreiben! Ich werde jede Überschrift mit dem Lineal doppelt unterstreichen und zu jedem Geschriebenen das Datum rechts in die Ecke schreiben!“ – so mein Vorsatz. Die ersten 2-3 Seiten sahen dann auch immer mustergültig aus. Danach hatte ich mal das Lineal  vergessen, dann musste es schnell gehen, der Füller war nicht zur Hand und so nahm das  unvermeidliche seinen Lauf: spätestens auf Seite fünf sah ein neues Heft so aus wie alle meine Hefte: krakelige Handschrift, hier und da die Tinte verwischt, die Überschriften selten unterstrichen, dafür  gibt es an der einen oder anderen Ecke ein Eselsohr. Jetzt im Herbst werden wieder unzählige neue Hefte angefangen, von eifrigen Schülerinnen und Schülern. Sechs Wochen Sommerferien liegen  hinter ihnen, nun geht es mit neuem Schwung in ein neues Schuljahr. Wie wird es werden? Was kommen für Themen dran und, viel wichtiger, neben wem werde ich das Jahr über sitzen? Wer ist vielleicht neu in der Klasse? Ähnlich ist es auch bei uns. Bei uns waren es nicht sechs Wochen, sondern sechs Jahre mit dem alten Kirchenvorstand. Nun geht es mit neuem Schwung in die neue KV-Periode. Was werden unsere Themen werden? In Mellendorf steht die Orgelsanierung als Großprojekt an, in Brelingen haben wir  unser Gemeindehaus auf dem Plan. Daneben gibt es natürlich noch viele andere Themen und Ereignisse rund um unser Gemeindeleben. Und auch für uns ist es spannend, einander kennenzulernen: Wer ist da neu in diesem Gremium und was bringen die Neuen auch für neue Impulse? „Siehe ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende“ (Matt 28,20), sagt Jesus zu seinen Jüngern. Ein Vers, der vielen und auch mir schon oft Mut gemacht hat. So wie es ist, wird es nicht bleiben. Nicht in der Kirche und nicht in uns. Was  kommt – wir wissen es nicht. Nur, dass wir wohl weniger werden, ärmer, aber vielleicht auch ein Stück echter? Wessen wir aber gewiss sein können, ist, dass Gott an unserer Seite bleibt. Amen

Debora Becker

Jahreslosung 2018

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offenbarung des Johannes (21,6)

Mellendorf|

World-Kindness-Day

Weiterlesen

Mellendorf|

Knirpskirche

Der Herbst ist da

Mellendorf|

Krippenspiel

Jetzt schon an Weihnachten denken....

Weiterlesen

Mellendorf|

Kinder-Gottesdienst

„Dankeschön“: Was KiGo-Kinder darüber denken

Weiterlesen

Mellendorf|

WO-DE-Sicherheitsschulung

Weiterlesen

Mellendorf|

Aufatmen!

Weiterlesen

Unser Familienzentrum ist online!

 

 

 

 

 

Suchet der Stadt Bestes

Mit diesem Bibelvers aus Jeremia 29,7 heißen wir Sie und Euch herzlich willkommen auf der Homepage der evangelischen Kirchengemeinde Mellendorf-Hellendorf.